__________________________________________________________________________________________________________
Downloads
Links
Archiv
Mitfahrzentrale
Presse

Presse

Information für die Presse

FAKTEN
Fanclubname: Rollwagerl 93 e.V.
Gründungsjahr: 1993
Fanclubvorsitzender: Kim Krämer
E-Mail-Adresse: info@rollwagerl.de
Homepage: www.rollwagerl.de
Aktuelle Mitgliederanzahl: 777 (Stand: 19.02.2016)
Sitz des Vereins: München

DAS SIND WIR
Thomas Winkler, Rollstuhlfahrer und damals wohnhaft im Münchner Reha-Zentrum "Stiftung Pfennigparade", hatte 1993 die zündende Idee, einen Bayernfanclub für Rollstuhlfahrer zu gründen. Peter P. Czogalla übernahm 1995 den Vereinsvorsitz und organisierte die ersten Auswärtsfahrten zum VfB Stuttgart und zum 1. FC Köln. Um die Reisen für einen großen Kreis von Fans mit Behinderung erschwinglich zu gestalten, subventioniert sie der Verein regelmäßig mit Spendengeldern. Dreh- und Angelpunkt des Fanclubs ist jedoch die Verwaltung eines eigenen Ticket-Kontingents für die Mitglieder, um Planungssicherheit für den Besuch der Heimspiele zu schaffen. Seit einigen Jahren erledigt dies unser 1. Vorsitzender Kim Krämer. Hinter den Kulissen hält Schriftführer Uli Hofmann die Mitglieder mit Homepage und regelmäßigen Info-Briefen auf dem Laufenden, Kristine Ruhl verwaltet die Finanzen. Dazu gesellt sich ein Team von 25 fleißigen Helfern, die für ein funktionierendes Ganzes sorgen, von der Mitgliederverwaltung über den Einkauf für die Auswärtsfahrten bis hin zur Organisation von Weihnachtsfeier und Sommerfest. Mittlerweile hat der Verein 777 Mitglieder und kann auf 64 Auswärtsfahrten zurückblicken.

DAS MACHEN WIR
Neben den Auswärtsfahrten mit barrierefreien Bussen und z.T. Übernachtungen in geeigneten Hotels betreiben wir in der Allianz-Arena seit 2006 einen Informationsladen, den Rollwagerl-SHOP, der sich zu einem beliebten Treffpunkt für alle Bayern-Rollis entwickelt hat. Der FC Bayern stellt uns diesen Raum unentgeltlich zur Verfügung. Unsere 2. Vorsitzende Lisbeth Hochholzer sorgt hier mit ihrem Team vor und nach jedem Spiel für gemütliche und dennoch fußball-orientierte Atmosphäre, Kaffee und Kekse inklusive. Hier können außerdem Fanartikel erworben werden, die der Fanclub unter der Regie des 3. Vorsitzenden und Chef-Designers Andreas Ruhl selbst herausgibt, z.B. Fanclub-Schals, Caps und Aufkleber. Ein Teil unserer Kollektion ist in der FCB-Erlebniswelt zu sehen.

DAS MACHT UNS BESONDERS
Durch unsere vielfältigen Aktivitäten zu Gunsten der Bayernfans mit Behinderung haben wir uns über die Jahre ein Know-How erarbeitet, von dem auch die Direktion Fan- und Fanclubbetreuung des FC Bayern München profitiert. Daher war es Raimond Aumann ein Anliegen, den Posten des Behindertenfanbeauftragten mit einem Experten aus dem Reihen des Rollwagerl 93 e.V. zu besetzen. Seit Juli 2015 bekleidet Kim Krämer dieses Amt und engagiert sich nicht nur für die Fans mit Rollstuhl, sondern auch für Hör- und Sehbehinderte. Zudem vertritt er den FC Bayern in den einschlägigen Gremien auf nationaler und internationaler Ebene.

DAS WERDEN WIR NIE VERGESSEN
Das absolute Highlight für den Verein war die Teilnahme an der Planungs- und Bauphase der Allianz-Arena zwischen 2002 und 2005. Die barrierefreie Gestaltung mit den fantastischen Sichtverhältnissen auf das Spielfeld hat sich inzwischen überall herumgesprochen und sorgt gerade bei den Fans mit Behinderung für eine riesige Akzeptanz des Stadions. Sogar eine Delegation aus Brasilien hat sich im Vorfeld der WM 2014 über die Details zur Barrierefreiheit informieren lassen. Im Jahre 2012 wurde die Anzahl der Rolli-Plätze von 159 auf 227 erhöht. Für diese wertvolle Maßnahme haben wir FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge, FCB-Direktor Oliver Meßthaler und den Geschäftsführer der Allianz-Arena Jürgen Muth im September 2012 mit der Rollwagerl-Verdienstmedaille ausgezeichnet.










[Seite drucken...]